Der Märchenlandweg durch Vellmar

Logo Titel Märchenlandweg

                              Mitten durch Vellmar führt der Märchenlandweg, aus dem nördlichen Teil des Landkreises 
                                     kommend bis direkt in die Stadt Kassel, lange Zeit Heimat der Brüder Grimm.


Über Sagen und aus der Vergangenheit berichten Schautafeln entlang des Weges.
Sie lassen Legenden und Märchen lebendig werden und bieten sich als Ziele an.        ... mehr Info

Verlaufsbeschreibung:
Der Weg beginnt in Espenau an der Bushaltestelle Schäferberg/Waldeslust und führt von dort über den Dachsberg.
Sobald man aus dem Wald herauskommt, genießt man einen herrlichen Blick über Vellmar und die Nachbargemeinden.

Es geht weiter bergab unter der Bahnlinie, der sogenannten "Schweinebrücke" hindurch, entlang der Elsche erreicht mann dann die bebaute Ortslage von Vellmar.
Von dort wird die B7 unterquert und trifft unmittelbar auf die Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Vellmar-Ahnatal, in der alten Ortslage von Obervellmar gelegen.

Karte MärchenlandwegÜber die Mauerstraße erreicht man den Kirchenvorplatz in Obervellmar. Besonders erwähnenswert an dieser Stelle: Die Glocken der Kirche Obervellmar gehören zu den ältesten Glocken im Landkreis Kassel. Sie stammen aus dem Jahr 1400 bzw. 1440 und läuten noch täglich.

Unser Weg führt entlang der Holländischen Straße bis zur Skulptur "Gemeindediener".  Auf diesem Teilstück hat der Wanderer mehrfach Gelegenheit, in rustikalen oder
traditionellen Wirtshäusern einzukehren.

Über die August-Bebel-Straße kommen wir in die "Alte Hauptstraße". Dort befindet sich das Heimatmuseum "Hof Helse" des Geschichtskreises Vellmar, das mit über 3.000 Exponaten unbedingt einen Besuch wert ist.

Am Ende der Alten Hauptstraße erreichen wir die meist besuchte Einrichtung der Stadt, den in ihrem Herzen gelegenen Ahnepark, eine wunderschöne Park- und Freitzeitanlage. Bemerkenswert im Ahnepark sind die Skulpturen, die bei Bildhauersymposien direkt vor Ort geschaffen wurden. 

Weiter führt der Märchenlandweg über eine Brücke  und unmittelbar durch das Stadtzentrum von Vellmar, mit zahlreichen Einrichtungen, wie z.B. der Großsporthalle, Skateboardanlage, Hallenbad und Minigolfanlage.

Kulturell Interessierte finden ein ansprechendes Programm im PIAZZA Vellmar, der städtischen Kleinkunstbühne.

Eingebettet in den Grünzug südlich und nördlich der Ahne führt der Weg durch die Ihringshäuser Straße, dem ehemaligen alten Ortskern von Niedervellmar und unter der Bahnstrecke hindurch - vorbei an der Kleingartenanlage Hirleberg. Danach geht es bergauf zum Warteberg. Hier bietet sich dem Wanderer  ein malerischer Rundblick über Vellmar. Schließlich endet der Weg auf dem Kasseler Gebiet an der sogenannten ''Pariser Mühle`, die ihren Namen nach einem Inhaber bekam, der während seiner Wanderschaft als Müller in Paris legierte.

Das Besondere an dem Teilstück des Märchenlandweges durch Vellmar, dass der Wanderer mitten durch das Herz von Vellmar geführt wird, der Weg aber fast ausschließlich im Grünen verläuft. 
Entdecken Sie Vellmar einmal neu. Ob zu Fuß oder mit dem Fahrrad, der Vellmarer Abschnitt des Märchenlandweges bietet Ihnen Einiges.